Herzlich willkommen in unserer Kirchengemeinde!

Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Cismar vereinigt das touristisch geprägte Ostseebad Kellenhusen, das historisch bedeutsame Klosterdorf Cismar und die ländliche Region um Riepsdorf mit etwas Abstand von der Küste.

Hier lädt die Kirchengemeinde in drei Predigtstätten zum Gottesdienst:  der Klosterkirche Cismar, der St. Petri Kirche Kellenhusen und der Vicelin-Kapelle Riepsdorf (Gottesdiensttermine): 

Viele weitere Informationen und Termine entnehmen Sie bitte den in den Kirchen ausliegenden Gemeindebriefen. 

Wenn Sie Interesse an unserem Gemeindeleben und am Veranstaltungsprogramm haben, blättern Sie gerne weiter in unseren Internet-Informationen oder wenden Sie sich bitte entweder an das Kirchenbüro (Kirchweg 20, Kellenhusen, dienstags 10–14 Uhr besetzt) unter der Tel.-Nr. 04364-7134202, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt an Pastor Kiersch (Kirchweg 20, Kellenhusen) unter der Tel.-Nr. 04364-48097. Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Die Kirchengemeinde Cismar freut sich auf Sie.

Pastor

Burkhard Kiersch
Kirchweg 20
23746 Kellenhusen
Tel. 0 43 64 / 48 0 97
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kirchenbüro im Ev. Gemeindehaus Kellenhusen

Andrea Klaus
Kirchweg 20
23746 Kellenhusen
Öffnungszeiten: Dienstag 10 – 14 Uhr
Tel. 0 43 64 / 713 420 2
Fax 0 43 64 / 713 420 1
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Küster und Friedhofswart, Cismar

Burkhard Glaser
Bäderstr. 40
23743 Cismar
Tel. 0 43 66 / 540
Mobil 0 174 / 69 39 416

Kirchenmusikerin

Christiane Bindemann
Kirchweg 20
23746 Kellenhusen
Tel. 0 43 66 / 88 480 76
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kindergarten Marienkäfer, Cismar

Bäderstraße 40
23743 Cismar
Michaela Will & Susanne Barske
Tel. 0 43 66 / 527
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

www.ekd.de Evangelische Kirche in Deutschland
www.velkd.de Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands
www.nordkirche.de Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
www.kirchenkreis-ostholstein.de   Kirche in Ostholstein
www.schatzkiste-glauben.de Ideen für Familien
www.moenchsweg.de Pilgern per Rad von der Weser bis zur Ostsee
www.schloss-gottorf.de Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte
www.cismar.de Das Klosterdorf an der Ostsee
www.kloster-cismar.de Förderkreis Kloster Cismar e.V.
www.hausdernatur.de Deutschlands größtes Muschelmuseum
www.kellenhusen.de Ostseebad Kellenhusen
www.groemitz.de Ostseebad Grömitz
   
   

 

Partnergemeinden Kigala und Mbigili in Tansania

Ausführlicher Text mit Bildern (pdf-Datei)

Die Kirchengemeinden Kigala und Mbigili liegen auf 2300 Meter in den Livingstone- Mountains von Tansania. Kleine Dörfer, versorgt mit einem Wasseranschluss, aber noch nicht an ein Stromnetz angeschlossen.

Die Partnerschaften zwischen Kigala und unserer Kirchengemeinde besteht seit 15 Jahren und wir konzentrieren uns in der Unterstützung auf die Aspekte Gesundheit und Bildung. Die erwähnte Einrichtung der Gesundheitsstation war ein erster Schritt. Im Jahr 2011 finanzierten wir eine Photovoltaikanlage, so dass die Kranken auch in der Nacht versorgt werden können. 2012 wurde ein Toilettenhäuschen für die Patienten gebaut und des Weiteren die Hygiene durch einen Innenfarbanstrich, wie auch Betten und Schränke für die medizinischen Geräte und Medikamente verbessert.

Mit unserer Unterstützung wurden auch  kleine Dorfkirchen errichtet, die gleichzeitig Versammlungsräume der  Dörfer sind. Auf den Grundmauern der alten Kirche von Kigala wurde der erste Kindergarten vor einigen Jahren errichtet. Mit der Verbesserung des Gemeindelebens, der besseren Gesundheitsversorgung, hat sich auch das kirchliche Leben stark verändert. Früher wurden die kirchlichen Aufgaben von einem Evangelisten erledigt, heute sind zwei Pastoren hier tätig. Die Menschen sind sehr arm, haben aber genug zu essen. Sie betreiben Anbau von Mais, Kartoffeln, Bohnen und Hafer. Fast an jeder Hütte laufen Hühner, Ziegen. Der etwas Reichere besitzt eine Kuh oder einen Esel. Die etwas besser gestellte Frau hat einen Esel zum Lasten tragen, ansonsten trägt man grundsätzlich alles auf den Kopf, auch 20 l Eimer!

Die Kirchengemeinden finanzieren sich durch Kollekten, die oft auch in Nahrungsmittel gegeben werden. Es ist oft so, dass Gehälter nicht bezahlt werden können.

Inzwischen gehören zu den Dörfern insgesamt 6 Kindergärten. Für drei Dörfer sind noch keine eigenständigen Einrichtungen für die Kindergartenarbeit vorhanden. Diese Bauten sind unsere nächsten Projekte. Umgerechnet muss man für einen Kindergarten 3TD € rechnen.

Neben den baulichen Unterstützungen konnten wir auch Hilfe vor Ort leisten. Wir finanzierten für einen der Pastoren vor Ort eine lebenswichtige Handoperation und im Jahr 2014 konnte eine dringend benötigte Augenoperation für die heute 8-jährige Mädchen Vicky. Wir suchen für dieses aufgeweckte Mädchen einen Spender, damit sie auf die Blindenschule gehen kann!

Ebenso konnte der Kirchengemeinde Mbigili in diesem Jahr eine Maismühle für 2TD € übergeben werden. Dieses Gerät erspart den Frauen nun lange Wege mit Last und Kraft. Der Maisbrei ist ein Grundnahrungsmittel für jede Familie.

Sehr kleine Beträge können durch unsere Hilfe vor Ort eine sehr große positive Wirkung erzielen. Jeder Euro erreicht unsere Partnergemeinde, da Reisekosten von uns selbst getragen werden.

Wir veranstalten Kleidermärkte, bekommen einige Kollekten im Jahr, bitten immer um Sach- und Geldspenden. Es steht ein Flohmarktregal im Ev. Gemeindehaus Kellenhusen. Auch damit erreichen wir kleine Einnahmen. Wir freuen uns auf offene Ohren und Augen für unser Projekt, welches schon viel erreicht hat. Vielen Dank!

Beate Ruge
Missionsbeauftragte
043648269

Die Kirchengemeinde Cismar umfasst als "Zwei-Bäder-Gemeinde" neben dem Ostseebad Kellenhusen auch das berühmte Klosterdorf Cismar, das Ortsteil der Gemeinde Grömitz ist, und Teile der Gemeinde Riepsdorf sowie etliche kleinere Dörfer.

Die Geschichte der Kirchengemeinde beginnt mit der Gründung des Benediktiner-Klosters Cismar durch Graf Adolf IV. von Schauenburg im Jahre 1238. Die erste Gemeinde war also eine Mönchsgemeinde, die etwa 300 Jahre im Kloster lebte und ihre Gottesdienste zusammen mit den damals nach Cismar strömenden Pilgern feierte.

Die ehrwürdige Klosterkirche St. Marien und St. Johannes ist die Mutterkirche der Kirchengemeinde Cismar. Sie wurde nach 1238 in mehreren Bauabschnitten im Stil der frühen lübschen Backsteingotik errichtet. "Zwangsversetzte" Lübecker Benediktinermönche schufen hier die größte Klosteranlage, die es außerhalb Lübecks in Schleswig-Holstein je gab. Weltberühmt ist der um 1310 in Lübeck geschaffene Reliquien-Altarschrein.